gutsch-schwerpunkte

Schwerpunkte

Meine besonderen Schwerpunkte liegen in der Arbeit mit Erwachsenen

  • In dem Thema Trauma und Traumafolgestörungen
  • In dem Thema Angst und Panik
  • In dem Thema Suchterkrankungen (legale und illegale Substanzen)
  • In dem Thema extreme Gefühlsschwankungen (aus dem Bereich der affektiven Störungen, z.B. Depressionen, bipolaren Störungen oder bei Neurosen Persönlichkeitsstörungen, wie z.B. die Borderline-Symptomatik)
  • In dem Thema einer anspruchsvollen Beziehung, und Partnerschaftsdynamik
  • Innerhalb krisenbesetzter Übergänge in einer sich verändernden, neuen Lebensphase

 

Trauma und Angst … mehr
Junge Erwachsene und Erwachsene … mehr

Wie ich arbeite

Die Gestalttherapie ist eine erlebnisorientierte, wissenschaftlichfundierte Methode und basiert auf dem Dialog zwischen Therapeut und Klientin / Klient. Sie bietet allen Menschen, die ernsthaft daran interessiert sind, Hilfestellung und Unterstützung.

Der Gestalttherapeut führt die Klientin / den Klienten einfühlsam hin zu den eigenen Gefühlen und jenen Impulsen, die persönliches Wachstum bremsen. Ziel ist es, die aktuelleWirklichkeit wahrzunehmen und eigenverantwortlich Veränderungsprozesse einzuleiten. Ich setze in meiner Arbeit viele erprobte Methoden von unterschiedlichsten psychotherapeutischsten Schulen ein. Es gibt nicht „eine“ Weisheit, „eine Schule“ oder „die“ Lösung für eine Situation. Dennoch entspricht meine therapeutische Haltung den Wurzeln der Gestalttherapie: Nämlich dem Ausdruck des dialogischen Verständnisses von Beziehung, dem Rhythmus von Kontakt und Rückzug zwischen dem Ich und dem Du.

Ebenso setze ich nach Wunsch und Passung das Medium Klettern und Naturbegegnung als intensiven Erfahrungsraum ein. Gerade die Bewegung am Fels (oder in der Kletterhalle) ist ein potentes Mittel um seinen Grundängsten zu begegnen.